Neuer Pächter Freizeitheim Geisenbrunn ist wieder geöffnet

Nach mehrmonatiger Pause ist das Freizeitheim Geisenbrunn mit dem neuen Pächter Harald Schwarz wieder eröffnet worden. Es erfolgten bis dahin umfangreiche Sanierungen in der Gaststätte an der Tonwerkstraße. Die Gemeinde Gilching war ursprünglich von 150 000 Euro ausgegangen, die in das Projekt inklusive Brandschutz zu investieren sind. Doch während der Arbeiten wurden nach Angaben des Rathauses versteckte Baumängel in dem Gebäude entdeckt: Asbest in der Trockenbaudecke, verrostete Leitungen und veraltete Abflusssysteme. Die Kosten hätten sich wegen dieser dringend notwendigen Sanierungen um etwa 50 000 Euro erhöht. Die Mehrkosten, die laut Bauamt erst jetzt genau zu ermitteln waren, wurden am Montag im Haupt- und Bauausschuss genehmigt. Die Regie in dem Freizeitheim hat Harald Schwarz übernommen, der unter anderem Küchenchef im Schützenzelt auf der Wiesn und im Münchner Franziskaner gewesen ist. Der 58-Jährige war der Wunschkandidat als Wirt für die Gemeinde gewesen, die das Freizeitheim auch für Bürgerversammlungen benötigt. Zudem profitieren etliche Vereine von der Gaststätte, die auch Schießstände und Kegelbahnen bietet.