Dießen Auf der Suche nach der Heimat

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus: Im Landkreis Landsberg gehen im Sommer 2017 die ersten Kreiskulturtage unter dem Motto "Schnittstelle Heimat" über die Bühne. Fast 40 Veranstaltungen sind in der Zeit von 24. Juni bis 9. Juli geplant, einige der Konzerte, Lesungen, Diskussionen und Tanz-, Theater- und Filmabende spielen am Westufer des Ammersees. Zu den Höhepunkten gehört der Auftritt der auf Jazz und Weltmusik abonnierten Gruppe Quadro Nuevo am 1. Juli in Hurlach und das Schondorfer Kulturfest am 8. Juli. Karten für Quadro Nuevo, die übrigens schon im April 2017 in Dießener Traidtcasten zu hören sind, gibt es bereits jetzt zu kaufen (Reisebüro Vivell Landsberg: 08191/917412, Gemeinde Hurlach: 08248/90032 und Buchhandlung Oswald in Dießen: 08807/8899). Die künstlerische Leitung der Kulturtage hat eine Dießenerin übernommen: die 63-jährige Malerin Annunciata Foresti, die bereits die Dießener Ateliertage und die Ausstellungsreihe "Das kleine Format" initiierte. Ihr Konzept: Das Spektakel soll "die Kultur im Landkreis abbilden und die regionalen Kulturlandschaften noch attraktiver und lebenswerter gestalten", wie es in einer Pressemitteilung heißt. Auf dem Programm steht unter anderem ein Abend mit Anton G. Leitner aus Weßling und anderen Poeten, die "Der Heimat auf den Versen" sind. Das Filmforum Landsberg zeigt Edgar Reitz' Monumentalwerk "Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht" und die virtuelle Companie der Dießener Schauspielerin Katalin Fischer das Stück "Wer den anderen..." Eva Zenetti präsentiert im denkmalgeschützten Rochlhaus in Thaining die Kunstinstallation "Schundschicksal". Und Autor Michael Skasa sucht in Oberdießen eine Antwort auf die Frage "Heimat - wo zum Teufel ist die denn?" Weitere Infos unter www.kreiskulturtage-landsberg.de.