Christkindlmarkt Weihnachtliches Starnberg

Während die Kleinen basteln oder zuhören, können die Großen weihnachtliche Dekoration kaufen.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

Start ist am Donnerstag auf dem Kirchplatz

Wenn der Duft von Plätzchen, Glühwein, Punsch und Bratwurst in der Luft liegt, kommt Weihnachtsstimmung auf. In Starnberg ist es von Donnerstag bis Sonntag, 7. bis 10. Dezember, wieder soweit: der Christkindlmarkt am Kirchplatz beginnt. Start ist am Donnerstag um 18 Uhr, wenn die Kinder der Kindergärten mit den Laternen ankommen und die Bürgermeisterin den Markt offiziell eröffnet.

Der Nikolaus schaut am Samstag und Sonntag vorbei, auch musikalisch ist einiges geboten: Über die Tage verteilt spielen verschiedene Blaskapellen, auch ein Drehorgelspieler ist am Freitag und Samstag zu Gast. Am Freitag singt der Kinderchor, es spielen das Gitarrenduo der Musikschule und die Blechbläser "TheYoungSTArs".

Am Samstag spielen die Hochberghauser Bläser und die Alphornbläser, das Musikseminar des Gymnasiums singt. Am Sonntag treten die Uli-Singers neben der Stadtkapelle und in der Pfarrkirche St. Maria sowie die Starnberger Blechbläser zum Abschluss des Marktes auf. Für die Kleinen gibt es täglich die Weihnachtswerkstatt: Hier können Kinder ab drei Jahren dem Christkind beim Basteln helfen oder am Sonntag eine Lesestunde in der Stadtbücherei besuchen. Die "Großen" können beim Schmieden und Drechseln zuschauen oder einfach über den Markt flanieren.

Insgesamt 38 Stände auf dem Kirchplatz sind es, an denen Waren wie Naturfelle, Trachtenschmuck, Marmeladen, Honig, Taschen, aber auch Mode feilgeboten werden. Allerlei kulinarische Schmankerl von süß bis herzhaft gibt es natürlich auch. Der Markt hat am Donnerstag von 18 bis 21 Uhr geöffnet, am Freitag von 13 bis 20 Uhr, Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag öffnet er von 11 bis 19 Uhr.