Volleyball Olympia-Qualifikation ohne Malescha

Volleyballer starten in Qualifikation für Rio

Die deutschen Volleyballer bestreiten ihr Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin mit Libero Ferdinand Tille und Zuspieler Patrick Steuerwald, aber ohne ihren Klubkollegen vom TSV Herrsching, Diagonalspieler Daniel Malescha. Bundestrainer Vital Heynen habe jene Spieler nominiert, die "aktuell am besten" seien. "Es war wie immer sehr schwer", sagte der 46-Jährige vor dem Auftakt gegen Belgien an diesem Dienstag (18 Uhr). Malescha, der vor Silvester aus dem Trainingslager abreiste, zeigte Verständnis: "Der Trainer fand gut, was ich gezeigt habe, aber meine Konkurrenten waren noch besser." Heynen habe zudem in diesem so wichtigen Turnier nicht experimentieren wollen. Neben Tille und Steuerwald stehen in den ehemaligen Hachingern Tom Strohbach (Rottenburg) und Christian Dünnes (Frankfurt) nur zwei weitere Bundesliga-Profis im Kader. Außerdem sind zehn Legionäre dabei, unter ihnen die Ex-Hachinger Denis Kaliberda (Perugia), Sebastian Schwarz (Danzig), Marcus Böhme (Lubin) und Simon Hirsch (Latina).