Luftpistole-Bundesliga HSG München geht als Favorit ins Finale

Die HSG München hat die Hauptrunde in der Luftpistolen-Bundesliga als Tabellenführer der Gruppe Süd beendet. Die Münchner siegten am abschließenden Wettkampfwochenende zwei weitere Male und haben damit nur eine von elf Partien in dieser Saison verloren. Gegen Weil am Rhein (5:0) und Hilpoltstein (5:0) lieferten die Schützen aus der Landeshauptstadt abermals starke Ergebnisse ab und gewannen alle zehn Einzel-Duelle. Die HSG geht damit als Favorit auf den Titel in die Finalrunde, die am 13./14 Februar in Rotenburg an der Fulda stattfindet. Der Gegner im Viertelfinale heißt PSV Olympia Berlin. Im vergangenen Jahr waren die Münchner Vierter geworden. Olympiasiegerin Olena Kostevych soll diesmal in einem hochkarätig besetzten Team den entscheidenden Impuls zum ersten Titelgewinn für die HSG geben.