Badminton Große Nummer

Der aus der ersten Liga abgestiegene TSV Neuhausen-Nymphenburg holt Misha Zilberman, die aktuelle Nummer 54 der Welt.

Von Sebastian Hepp

Erst kürzlich ist der TSV Neuhausen-Nymphenburg aus der ersten Badminton-Bundesliga abgestiegen. Eine hochkarätige Neuverpflichtung untermauert nun das erklärte Ziel von Teammanager Philipp Blonck, den Wiederaufstieg schon kommende Saison in Angriff zu nehmen. Wie Blonck der Süddeutschen Zeitung mitteilte, wechselt der israelische Nationalspieler Misha Zilberman, aktuell Nummer 54 der Welt, von Union Fribourg (Schweiz) zum TSV. Blonck spricht von einem "sensationellen Transfer" - handele es sich bei Zilberman doch um "einen der stärksten Spieler der gesamten Bundesliga". Der 29-Jährige, der an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro teilnahm, hat auch eine Neuhauser Vergangenheit: In seiner Jugendzeit trainierte der damals 15-Jährige beim TSV und spielte eine Saison lang auch für dessen zweite Mannschaft in der Regionalliga.