Solln Neues Postgebäude wird eröffnet

Nach zweijährigem Um- und Anbau, einer Gebäudeaufstockung und einer Fassadenneugestaltung wird an diesem Freitag die neue Post an der Herterichstraße 103 in Solln eröffnet. Fassadenzeichnungen mit posthistorischem Bezug weisen auf die Funktion des Bauwerks hin. Zum klassischen postalischen Filialbetrieb mit Brief- und Paketzustellung hinzugekommen ist ein Wohnheim mit insgesamt 64 Bettenplätzen in Zwei- und Dreibettzimmern auf zwei Stockwerken. Jedes der Zimmer, in dem externe Auszubildende und andere Mitarbeiter untergebracht werden können, verfügt über separate Dusch- und WC-Einheiten, Miniküche, Zimmer-TV und Wlan-Anschluss. Den Bewohnern steht ferner eine Gemeinschaftsküche und ein Aufenthaltsraum zur Verfügung. Die Türöffnung erfolgt per Chipkarte, wie in großen Hotels.

Die Deutsche Post DHL Group nennt ihre erweiterte Niederlassung einen "städtebaulichen Idealfall speziell für München". Sie signalisiere den Erhalt der Post im Stadtteil und zugleich die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Der Hauseigentümer, Architekt Ottmar Beck, habe dem Bau mit großer Professionalität zu einem neuen Gesicht und dem Postbetrieb zu höherer Rationalität verholfen. Zur Eröffnung, die um 13.30 Uhr beginnt, sind Anwohner, Grundstückseigentümer und Postvertreter eingeladen.