Sendling Auf den Spuren der Bauernschlacht

"Lieber bairisch sterben als kaiserlich verderben": Dieser Losung folgten Tausende Aufständische, die in der Sendlinger Mordweihnacht 1705 ums Leben kamen. Stattreisen München folgt den Spuren der Bauernschlacht in einer Tour am Samstag, 19. Mai, durch Untersendling. Bei der Führung mit Axel Schellin wird unter anderem auch die Entwicklung des Viertels vom Bauerndorf zum Industriestandort betrachtet und die Frage, wovon die Menschen des Stadtteils heute leben. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Brunnen am Harras. Die Teilnahme kostet zwölf, ermäßigt zehn Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.