Schwanthalerhöhe Trachten für einen guten Zweck

Günstig einkaufen und dabei auch noch Gutes für Natur und Mensch tun: Was wie eine Paradoxie klingt, bietet der Secondhandshop "Vinty's" noch bis Montag, 2. Oktober, bei seinem Trachtenmarkt. Getragene Dirndl und Lederhosen sind ökologisch wertvoll, weil kein neuer Stoff produziert werden muss. Außerdem findet man unter den mehr als 3000 Stücken oft Raritäten, die so gar nicht mehr verkauft werden. Zum Beispiel Vintage-Dirndl aus den Sechziger- und Siebzigerjahren oder selbst genähte Trachten aus allen Jahrzehnten. Die Preise sind günstig: Sowohl Dirndl als auch Lederhose bekommt man ab 30 Euro, Schürzen und Blusen ab zehn Euro, einen Janker gibt's ab 25 Euro.

Der Secondhandshop ist eine Initiative der Hilfsorganisation "Aktion Hoffnung". Sie spendet den gesamten Erlös an ein Flüchtlingsprojekt des Jesuitischen Flüchtlingsdienstes in Libanon. Dort werden Kinder gefördert und auf die Einschulung vorbereitet. Außerdem gibt es einen psychosozialen Dienst und humanitäre Hilfe für geflüchtete Familien.

Die Trachten sind Kleiderspenden, die in ganz Bayern gesammelt wurden. Im Vorjahr erwirtschaftete der Trachtenmarkt einen Umsatz von 30 000 Euro. Die Erlöse kamen einem Trauma-Therapiezentrum im Nordirak und einem Flüchtlingslager im Südsudan zugute. Noch bis 2. Oktober können Interessierte ihr Wiesn-Outfit im Laden an der Landsberger Straße 4 von Montag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr zusammenstellen. Am Samstag öffnet der Markt von 11 bis 16 Uhr.