Schwabing Polizei bringt Kinder einer betrunkenen Mutter in Sicherheit

Ein Facebook-Video machte die Beamten auf die 37-Jährige aufmerksam. In dem Clip schwankte die Frau heftig und drohte, auf ihre dreijährige Tochter zu fallen.

Von Thomas Schmidt

Die Polizei hat zwei Kinder einer Mutter aus Schwabing in Sicherheit gebracht, nachdem ein besorgniserregendes Video auf Facebook aufgetaucht war. Der Clip zeigte die 37-Jährige, die offenbar sturzbetrunken war, heftig schwankte und drohte, auf ihre dreijährige Tochter zu stürzen, berichten die Ermittler. Ein Zeuge hatte das Video in einer geschlossenen Facebook-Gruppe gesehen und daraufhin die Polizei informiert. Die reagierte sofort, ermittelte innerhalb kürzester Zeit die Anschrift der Mutter und stattete ihr einen Besuch ab.

Die 37-Jährige lebt in einer Wohnung in der Nähe des Ungererbads, ist nach eigenen Angaben gelernte Kauffrau und hat laut Polizei zwei Töchter von zwei Männern. Als die Beamten am Donnerstag kurz nach zwölf Uhr mittags an ihrer Tür klingelten, war sie schon wieder betrunken. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 2,5 Promille. Überall in der Wohnung standen offene Schnapsflaschen herum und dazu, laut Polizei, ein Behälter mit einer schmutzigen Flüssigkeit und Kippenresten - alles in Reichweite ihrer dreijährigen Tochter.

Die Frau habe desorientiert gewirkt und zugegeben, mit der Situation überfordert zu sein. Sie brauche Hilfe, habe sie zu den Beamten gesagt. Die Polizei nahm die Dreijährige in Obhut und übergab das Kind dem Vater. Die zweite Tochter befand sich noch in der Schule. Auch hier wurde der Vater kontaktiert, der die Zwölfjährige abholte und zu sich nahm. Die Mutter wurde zur stationären Behandlung in eine Fachklinik gebracht und das Jugendamt eingeschaltet.

Besser informiert - mit SZ München