Schwabing 25-Jährige findet Wertsachen in Mietwagen - und nimmt sie einfach mit

Der Mann ging davon aus, das Drive-Now-Auto den ganzen Tag ausgeliehen zu haben.

(Foto: dpa)

Der vorherige Mieter hatte eine Sonnenbrille, ein Sakko und eine Jacke im Wert von 1500 Euro in dem Drive-Now-Auto gelassen.

Wertsachen, die man in einem geliehenen Auto findet, sollte man tunlichst nicht mit nach Hause nehmen. Das weiß nun auch eine 25-jährige Einkäuferin eines Online-Versandhändlers, die aus dem Pkw von Drive Now eine Sonnenbrille, ein Sakko und eine Jacke im Wert von 1500 Euro mitnahm.

Die Wertsachen hatte zuvor ein 59-jähriger Unternehmensberater im Auto gelassen, nachdem er den Pkw in der Biedersteiner Straße geparkt hatte, um im nahegelegenen Restaurant zu essen. Da er das Auto bereits den ganzen Tag gemietet hatte, forderte das Buchungssystem des Carsharing-Unternehmens eine Bestätigung per SMS, auf die der Mann jedoch nicht reagierte. Drive Now schaltete daraufhin das Fahrzeug zur Vermietung frei, das wenig später die 25-Jährige übernahm.

Als der Mann zum Auto zurückkehrte, war es verschwunden, die Nachmieterin hatte die Gegenstände entdeckt und, anstatt sie zur Polizei zu bringen oder im Pkw zu lassen, mit nach Hause genommen. Die Polizei entdeckte die Sachen in der Wohnung der Frau und ermittelt wegen Diebstahls.

Besser informiert - mit SZ München