X

Anzeige

Restaurants in München – Schnelle Liebe

Was von außen aussieht wie eine harmlose Bar, entpuppt sich drinnen als eine der besten Burger-Bratereien der Stadt. Bis nachts um drei Uhr werden hier Kreationen aus Bio-Fleisch gebrutzelt, dass einem das Wasser nur so im Munde zusammenläuft. Dazu gibt es starke Drinks, nettes Personal und gute Musik. Was will man mehr?

Welchen Burger bestellt man am besten? Den "Diabolo", der ist diabolisch scharf wegen der Jalapenos, exotisch wegen dem Erdnuss-Chili-Dip, frisch wegen dem Gurken-Relish und deftig wegen dem Speck. Dazu bekommt man Kartoffelspalten serviert. Preis: 7,80 Euro.

Was macht den zu etwas Besonderem? Das Bio-Fleisch und die vor den Augen der Gäste zelebrierte Zubereitung. Hat man den Burger verdrückt, kann man ein Stamperl "Liquide Cocaine" - halb Vodka, halb Espresso - genießen (4 Shots für 10 Euro).

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Ja. Wer es leichter mag, isst einen "Space-Aubergine"- oder "Zicke"-Salat für jeweils 7,80 Euro. Auch die Piadine können sich sehen lassen für 6,80 Euro.

Schnelle Liebe, Thalkirchner Straße 12, täglich ab 17.30 Uhr, Tel. 089/21578752

Bild: Cem Romey 22. Januar 2013, 12:212013-01-22 12:21:00 © Süddeutsche.de/tba/wib/mane