Ramersdorf Schule, Tram und das Heizwerk

Stadt lädt zur Ramersdorfer Bürgerversammlung ein

Die Bürgerversammlung des 16. Stadtbezirkes für den Bezirksteil Ramersdorf findet an diesem Donnerstag, 17. Mai, in der Dreifachturnhalle der Grundschule an der Führichstraße 53 statt. Die Leitung der Versammlung, die um 19 Uhr beginnt, übernimmt Alexander Reissl, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion. Zu Beginn informieren er und der Bezirksausschussvorsitzende Thomas Kauer (CSU) über Themen und Projekte im Stadtbezirk. Zu den Schwerpunktthemen werden voraussichtlich der Schulneubau an der Aschauer Straße zählen.

Zur Sprache kommen dürften auch der Zeitplan für den Umbau des Trambahn-Betriebshofs Ständlerstraße und die Erschließungssituation. Und auch ein altbekannter Tagesordnungspunkt taucht wieder auf: Hierbei geht es um die Zukunft des ehemaligen Heizwerks an der Rosenheimer Straße 192. Nachdem es vor einigen Jahren zuerst als neues Domizil für das Festspielhaus Neuperlach im Gespräch gewesen war, wurden darin geflüchtete Frauen mit ihren Kindern untergebracht.

Die Bürgersprechstunde mit Vertretern der Stadtverwaltung, der Münchner Verkehrsgesellschaft, der Polizei, des Seniorenbeirats und des Bezirksausschusses findet bereits zwischen 18 und 19 Uhr statt. Besucher der Bürgerversammlung, die an den Abstimmungen teilnehmen wollen, müssen sich als Bewohner des Stadtbezirksteils ausweisen können.