Demonstration Mehr als 2000 Schüler und Studenten protestieren gegen Polizeiaufgabengesetz

Die Demonstranten gegen das Polizeiaufgabengesetz haben eine klare Botschaft: "We are fucking angry."

(Foto: Florian Peljak)

Fast in Hörweite des bayerischen Landtags demonstrierten Schüler und Studenten gegen das Polizeiaufgabengesetz.

Mehr als 2000 Schüler und Studierende sind am Dienstag gegen das Polizeiaufgabengesetz (PAG) auf die Straße gegangen. Damit kamen zehn Mal mehr junge Leute zum Bildungsstreik, als das Bündnis "noPAG-Jugend" erwartet hatte.

Erst ein Hagelschauer am Max-II-Denkmal beendete die Kundgebung. "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Freiheit klaut!" riefen die Jugendlichen nahezu in Hörweite des Landtags, wo die CSU am Abend das PAG beschließen wollte.

Am vergangenen Donnerstag hatten mehr als 30 000 Menschen gegen die Neufassung des bayerischen Polizeigesetzes demonstriert. Die Demonstranten waren aus ganz Deutschland nach München angereist. Der Bayerische Landtag will das Gesetz am Dienstagabend beschließen. Die ursprünglich für 21 Uhr angesetzte Diskussion wurde auf Antrag der CSU-Landtagsfraktion auf 18 Uhr vorverlegt.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Polizeiaufgabengesetz

Die Novellierung ist in Bayern äußerst umstritten. Was es beinhaltet, warum es so umstritten ist und welche Inhalte wirklich stimmen. Von Lisa Schnell mehr...