Polizei Tote am Feringasee: Lebensgefährte festgenommen

Der 32-Jährige wird nach dem Fund einer verkohlten Frauenleiche dringend verdächtigt. Er hatte seine Freundin noch bei der Polizei als vermisst gemeldet.

Die Polizei hat den Lebensgefährten der am Feringasee tot aufgefundenen Frau festgenommen. Der 32-Jährige steht unter Verdacht, seine Freundin getötet zu haben. Die verkohlte Leiche war am Montag bei Mäharbeiten in Unterföhring entdeckt worden.

Die Untersuchungen ergaben, dass es sich bei der Toten um die 35-jährige Beatrice F. handelt. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass Konstantin V. sie bereits in der Nacht zum Samstag in der gemeinsamen Wohnung tötete. Weitere Erkenntnisse soll die Arbeit der Spurensicherung bringen. Wie und von wem der Leichnam an den Feringasee gebracht und angezündet wurde, ist unklar. Am Fundort waren Spuren von Brandbeschleunigern gefunden worden.

Konstantin V. äußert sich nicht zu den Vorwürfen. Er hatte seine Freundin am Montag bei der Polizei als vermisst gemeldet.

Besser informiert - mit SZ München