Polizei Schlechter One-Night-Stand: 18-Jährige würgt ihren Lover

Als der sich wehrt, erleidet auch sie Verletzungen am ganzen Körper. Für beide hat die Nacht nun ein Nachspiel mit der Münchner Polizei.

Weil ein One-Night-Stand nicht so gelaufen ist, wie sie erhofft hatte, ist eine 18-Jährige in der Nacht auf Samstag auf ihren Lover losgegangen. Sie hatte den 17-Jährigen in einer Bar in München kennengelernt. Nachdem sie bereits angetrunken waren, gingen sie zu dem jungen Mann nach Hause, "um sich dort sexuell näher zu kommen", wie es die Polizei München schreibt.

Doch offenbar verlief der Abend nicht so befriedigend für die Frau. Sie war daraufhin so enttäuscht, dass sie den 17-Jährigen mit Gegenständen bewarf, ihn am Hals kratzte, neben die Brustwarze und an andere Körperstellen biss und ihn zu würgen begann. Der junge Mann setzte sich zur Wehr, sodass auch die 18-Jährige Verletzungen am ganzen Körper davontrug.

Für beide hat die Nacht nun ein Nachspiel: Gegen die 18-Jährige wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt, gegen den 17-Jährigen wegen einfacher Körperverletzung.