Pizzeria Europa in Sendling Die Pizza-Profis

Chic, lässig und vor allem lecker: Die Pizzeria Europa in Sendling gilt als eine der besten Pizzerien Münchens. Zu Recht. Denn ob Margherita oder Pizza Vitello Tonnato - aus dem Holzofen kommen herrliche Teigfladen.

Von Rosa Marín

Es gehört zu den ungelösten Rätseln des Alltags, warum Menschen sich in diversen Internetforen die Finger wund schreiben: Kaum aus den Urlaub zurückgekehrt, geben sie beispielsweise detailliert Auskunft darüber, wie groß die Seifenstücke in ihrem Hotel waren und benoten artig im Punktesystem die Matratzen der Herberge, die Frisur des Zimmermädchens. Manche Hotels auf dieser Welt dürften es schwer damit haben, dass nach vernichtenden Kritiken kaum noch ein Gast freiwillig seinen Fuß auf ihren vermilbten Teppich setzen möchte.

Ob Margherita (7,40 Euro), Capricciosa (10,80) oder Pizza Vitello Tonnato (11,80): Das Hauptaugenmerk im "Europa" gilt der Pizza.

(Foto: Stephan Rumpf)

Derart unappetitliche Dinge haben wahrlich nichts in einer Kostprobe zu suchen. Jedoch fragte sich auch Rosa Marín, als sie sich kulinarisch und geistig auf ihre Besuche in der Pizzeria Europa vorbereitete, was das für Menschen sind, die während eines Restaurantbesuchs den Durchmesser einer Pizza ermitteln, um die Zahl subito ins Netz zu stellen. Selten lasen sich im Internet so gegensätzliche Bewertungen über ein und dasselbe Lokal.

"Nie wieder Pizzeria Europa" ist sich da mit rasender Empörung ein Triumvirat einig, das eine Pizza mit wenig Käse orderte. Der Kellner soll diesen Wunsch mit Augenrollen kommentiert haben. Frech, arrogant - sagen die einen über den Service. Freundlich, zuvorkommend - sagen die anderen.

Und die Steinofenpizza? "Einfach topp". Anderen Gästen waren die Kapern zu rar, penibel hatten sie nachgezählt. Das muss man sich mal vorstellen - italienische Lässigkeit sieht anders aus!

Sicher ist eines: Der Pizzeria Europa haftet (neben vielen anderen besten Italienern der Stadt) seit einigen Jahren das Etikett der besten Pizzeria Münchens an. Kommt man in die schönen Räume im Neurenaissance-Eckbau in Untersendling, einem gastronomisch eher unterentwickelten Stadtteil, ist das Restaurant praktisch immer voll. Ohne Reservierung geht hier nichts - das muss einen Grund haben.

Rosa Marín fand einen dieser Gründe tatsächlich in der Pizza. Aus dem großen, schön gerundeten Holzofen in einer Ecke des Lokals holten die beiden Pizzabäcker äußerst köstliche Exemplare.