Pasing Mann attackiert 15-jährigen Flüchtling

Ein betrunkener 32-Jähriger hat den Jugendlichen im Bahnhof Pasing beleidigt, geschlagen und getreten. Der Mann war bereits zuvor aufgefallen.

Von Thomas Schmidt

Ein 15 Jahre alter Flüchtling aus Syrien ist im Bahnhof Pasing von einem betrunkenen Mann aus Thalkirchen beleidigt, geschlagen und getreten worden. Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv gebe es aber nicht, teilte die Bundespolizei mit. Bereits vor der Attacke soll der 32-jährige Tatverdächtige am Sonntagabend in der Nähe des Bahnhofs gewütet haben.

Er habe Passanten beleidigt und Glasflaschen zertrümmert. In einem Imbiss im Bahnhof soll er dann den Jugendlichen grundlos beschimpft haben. Dabei forderte er den jungen Syrer laut Polizei auch zu sexuellen Handlungen auf. Der 15-Jährige lief zum Bahnsteig und betrat eine S-Bahn, der Mann lief hinterher und rammte ihm unvermittelt so heftig die Faust ins Gesicht, dass der Jugendliche rückwärts aus dem Zug stolperte.

Daraufhin trat ihm der 32-Jährige mehrmals gegen den Kopf. Zeugen gingen dazwischen und riefen die Polizei, die den Schläger festnahm. Er hatte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut. Das Opfer erlitt Prellungen und Schürfwunden am Kopf.