Olympia-Attentat 1972Das Ende der fröhlichen Spiele

Auf den Tag genau vor 40 Jahren, am 5. September 1972, nehmen palästinensische Terroristen bei den olympischen Spielen in München elf israelische Athleten als Geiseln. Der Befreiungsversuch der deutschen Behörden scheitert.

Auf den Tag genau vor 40 Jahren, am 5. September 1972, nehmen palästinensische Terroristen bei den olympischen Spielen in München elf israelische Athleten als Geiseln. Der Befreiungsversuch der deutschen Behörden scheitert.

Um 4:10 Uhr am Morgen des 5. September 1972 steigen acht Terroristen der palästinensischen Terror-Organisation "Schwarzer September" über den Zaun in das olympische Dorf in München ein. Sie tragen Trainingsanzüge und Sporttaschen, in denen sich acht Maschinenpistolen mit je 62 Schuss Munition und zehn Handgranaten befinden.

Bild: dapd 5. September 2012, 15:312012-09-05 15:31:43 © Sueddeutsche.de/most