Pflicht fürs OktoberfestWas ein Münchner auf der Wiesn machen muss

Richtig anbandeln, Preußen Bairisch beibringen, ins überfüllte Bierzelt gelangen und einfach weiterfeiern: Was ein echter Münchner auf dem Oktoberfest unbedingt einmal gemacht haben sollte.

Pflicht fürs Oktoberfest – Ein Lebkuchenherzl verschenken

Richtig anbandeln, Preußen Bairisch beibringen, ins überfüllte Bierzelt gelangen und einfach weiterfeiern: Was ein echter Münchner auf dem Oktoberfest unbedingt einmal gemacht haben sollte.

Nirgends lässt es sich so schön anbandeln wie auf dem Oktoberfest. Hat man ein hübsches Dirndl oder einen feschen Buam erspäht, kann man ihm schöne Augen machen, mit ihm schunkeln oder mit dem Bierkrug anstoßen. Ein echter Münchner greift allerdings zu einer anderen Masche: Er kauft ein Wiesnherzl und hängt es der oder dem Angebeteten um den Hals! Da liegt die Erfolgsquote bei fast 100 Prozent.

Bild: dpa 27. September 2012, 09:292012-09-27 09:29:00 © Süddeutsche.de/luk