In dieser Grafik wird nun geprüft, ob der Anstieg der Polizeieinsätze mit dem steigenden Bierkonsum in Verbindung gebracht werden kann. Der Bierverbrauch auf der Wiesn nimmt von Jahr zu Jahr zu - ebenso wie die Anzahl der Polizeieinsätze. Diese steigen sogar proportional stärker als das getrunkene Wiesnbier. Die Grafik zeigt: Ein Streit eskaliert offenbar schneller, wenn viel Alkohol im Spiel ist. 

2010 kritisierte die damalige Tourismus-Chefin: Regelrecht "übergeschwappt" sei die Wiesn. "Das ist keine Volksfeststimmung mehr." Da auch die sexuelle Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen ständig zugenommen hat, wurde vor zehn Jahren die Aktion Sichere Wiesn gegründet. Hier bekommen Frauen Tipps, wie sie sich vor Belästigungen schützen können.

Bild: sde 26. September 2012, 10:392012-09-26 10:39:25 © Süddeutsche.de/holz