Nach TerrorwarnungMünchen kehrt zur Normalität zurück - ein mulmiges Gefühl bleibt

Von dem Terror-Großeinsatz ist am Neujahrsmorgen nicht mehr viel zu sehen und zu spüren.

Reisende ziehen mit Trolleys über die Bahnsteige des Münchner Hauptbahnhofs, der Zugverkehr läuft wieder. Von dem Terror-Großeinsatz wenige Stunden zuvor ist am Neujahrsmorgen nicht mehr viel zu sehen und zu spüren. Bei manchen, die im Hauptbahnhof arbeiten, bleibt aber ein mulmiges Gefühl. "Die Wahrscheinlichkeit eines Anschlags steigt, weil Deutschland jetzt in den Krieg involviert ist", sagt der Leiter eines Gastronomiebetriebs der Nachrichtenagentur dpa, der aber nicht namentlich genannt werden will. "Die Frage ist nur, wo es passiert."

Bild: dpa 1. Januar 2016, 12:432016-01-01 12:43:18 © SZ.de/bepe/dpa/segi