Nach Brand im Traforaum Münchner Einkaufszentrum geräumt

Feueralarm zur Mittagszeit: Das Olympia Einkaufszentrum in München musste am Samstag nach einem Stromausfall evakuiert werden. Schuld war ein Brand im Traforaum des OEZ, der am Ende auch zwei angrenzende Wohnhäuser lahmlegte.

Horror-Situation im Münchner Olympia Einkaufszentrum (OEZ): Nach einem Brand im Traforaum ist am Samstagmittag im gesamten Gebäude der Strom ausgefallen. Die Feuerwehr musste die Gänge belüften und das stockfinstere Einkaufszentrum vollständig räumen. Verletzte gab es nicht, wie ein Sprecher der Münchner Feuerwehr mitteilte.

Ebenfalls von dem Stromausfall betroffen waren etwa zwei angrenzende Hochhäuser und insgesamt 850 Haushalte in Moosach. Die Menschen dort konnten aber in ihren Wohnungen bleiben. Nach 90 Minuten wurden das Einkaufszentrum und die Hochhäuser wieder mit Strom versorgt.

Ursache für den Brand war ein technischer Defekt im hauseigenen Traforaum. Die Feuerwehr konnte das Feuer in dem Raum im Erdgeschoss löschen, ohne dass sich die Flammen ausbreiten konnten. Der Sprecher der Feuerwehr ging davon aus, dass sich zum Zeitpunkt des Stromausfalls zwei- bis dreitausend Menschen im Olympia Einkaufszentrum befanden.

Das OEZ blieb am Samstag dann geschlossen - nur Geschäfte, die von außen und nicht nur von den OEZ-Innengängen zugänglich waren, öffneten bereits am Samstagnachmittag wieder. Die Höhe des durch die Schließung entstandenen Schadens beläuft sich nach Polizeiangaben auf circa 150.000 Euro.