Maibock-Anstich im Hofbräuhaus
Die besten Sprüche. Von Lisa Sonnabend

Bei Dobrindt sind nach der Magerkur Körper und Geist endlich im Einklang, Aiwanger lebt seinen Sexismus aus wie ein bekannter Franzose: Django Asül hat beim Maibock-Anstich im Hofbräuhaus den Politikern die Leviten gelesen - heftiger als die Kollegen auf dem Nockherberg.

Schon zum fünften Mal hat Django Asül die Rede zum traditionellen Maibock-Anstich im Münchner Hofbräuhaus gehalten. Von Amtsmüdigkeit ist an diesem Mittwochabend jedoch nichts zu spüren. Ob Ministerpräsident Horst Seehofer, sein SPD-Herausforderer Christian Ude, die FDP oder die Grünen - allen schenkt der niederbayerische Kabarettist wieder heftig ein. Django Asül ist es im Laufe der Jahre gelungen, den Maibock-Anstich zur einzig nennenswerten Konkurrenz des Salvator-Anstichs am Nockherberg gemacht zu haben.

Bild: dpa

2. Mai 2012, 21:51 2012-05-02 21:51:08  © Süddeutsche.de

zur Startseite