Unterschleißheim Kinder machen Theater

Unterschleißheimer Gymnasiasten vor mehreren Auftritten

Von Alexandra Vettori, Unterschleißheim

Von Sommerferien-Vorfreude kann bei den Theaterklassen des Carl-Orff-Gymnasiums keine Rede sein. Die Proben für das Stück "Alle Pinguine sind gleich" rund um Flucht, Heimat und Vertreibung laufen auf Hochtouren, denn am Sonntag, 24. Juli, eröffnen die Unterschleißheimer damit die 60. Theatertage der bayerischen Gymnasien. Am Donnerstag, 28. Juli, watscheln die Pinguine dann ein letztes Mal um 20.30 Uhr auf dem "FestiVal" im Unterschleißheimer Valentinspark. Karten zu fünf Euro inklusive Getränk können ab sofort unter theater.cog@live.de reserviert werden.

Auf dem städtischen Kulturfest im Valentinspark von 1. bis 4. August treten alle vier Theaterklassen des Unterschleißheimer Gymnasiums auf: Am Mittwoch, 27. Juli, zeigt die Klasse 6b um 17.30 Uhr "Eroberungen", um 19.30 Uhr folgt die 6c mit "Die Odyssee". Abgerundet wird das Double Feature um 18.30 Uhr durch die Big-Band-Klassen und um 20.30 Uhr durch die Big Band von Musiklehrer Gabriel Keeser. Am Donnerstag, 28. Juli, zeigt die 7c um 17.30 Uhr "Harry Potter" und die 7d um 19 Uhr "Helden". Alle Veranstaltungen finden im Zirkuszelt und kostenlos statt.

Schon im Vorfeld konnten die Theaterschüler wieder Preise einheimsen, dieses Mal sogar zwei auf einen Streich. Für die Kooperation zwischen der Oberstufe und erwachsenen Menschen mit Behinderung und das gemeinsam entwickelte Stück "Geheimnisse im Kopf" wurden sie mit dem zweiten Preis beim bundesweiten Wettbewerb "Andersartig gedenken" ausgezeichnet. Außerdem erhielten sie den Jugendsozialpreis des Schleißheimer Lions Clubs.

In die Zukunft schauen die kreativen Mimen und ihre Lehrer natürlich auch noch. Derzeit bereitet man die zweite Austauschrunde mit Südafrika vor. Voraussichtlich im März 2017 fährt eine Unterschleißheimer Delegation wieder nach Eersterivier, um dort gemeinsam mit südafrikanischen Schülern Theater zu spielen. Im Juli 2018 ist der Rückbesuch mit mehreren öffentlichen Aufführungen geplant. Thema des Stücks wird "Die Angst vor dem Anderen und Fremden" sein. Über Unterstützung und Tipps für geeignete Sponsoren oder interessante Aufführungsmöglichkeiten würde sich das Carl-Orff-Schülertheater freuen. Für das Austauschprojekt ist es auch ausgezeichnet worden, beim Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik gab es am Montag einen Sonderpreis.