Oberschleißheim Neuer Platz für Hortkinder

Die Gemeinde plant einen Anbau am Schulhaus

Der geplante neue Kinderhort in der Oberschleißheimer Parksiedlung soll nördlich an das Schulhaus der Grundschule angebaut werden. Das Hortgebäude, für das im laufenden Jahr noch kein Geld im Gemeindehaushalt vorgesehen ist, gehört zu den mittelfristigen Strategien des Rathauses zur Neuaufstellung der Kinderbetreuungseinrichtungen in der Kommune. Damit wird es zur kuriosen Situation kommen, dass der Hort aus einem separaten Gebäude ausziehen wird, um die Räume der Schule zu überlassen, und stattdessen an das Schulhaus angebaut wird.

Eine Alternative wäre ein frei stehendes Hortgebäude auf dem Rasenspielplatz der Schule gewesen. Diese ist allerdings vom Bauausschuss des Oberschleißheimer Gemeinderates nicht wirklich in Erwägung gezogen worden. Denn das hätte höhere Investitions- und Betriebskosten verursacht. Mit dem nun beschlossenen Anbau soll dann auch gleich ein Aufzug realisiert werden. Auf diese Weise wird auch das Schulhaus behindertengerecht erschlossen. Das Hortgebäude soll laut Planung dreistöckig werden und einen separaten Eingang erhalten.

Sollte die Grundschule in der Parksiedlung dann erneut Bedarf für eine Erweiterung bekommen, könnte der Hort-Anbau dann wiederum der Schule zugeschlagen werden. Und dann müssten die Oberschleißheimer Kommunalpolitiker wieder über einen neuen Platz für den Hort diskutieren. Doch dies ist freilich Zukunftsmusik.