Ismaning Intensiv-Sprachförderung in der Realschule

Die Johann-Andreas-Schmeller-Realschule wird vom Schuljahr 2016/17 an ebenfalls eine sogenannte Sprint-Klasse bekommen, um jungen Migranten den Realschulabschluss zu ermöglichen. Die Staatliche Realschule in Ismaning ist damit neben der in Neubiberg bald die zweite Schule im Landkreis und eine von insgesamt 17 Schulen in Bayern, die ein solches Angebot bereithält. Sprint steht abgekürzt für "Sprachförderung intensiv". Das Programm soll Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen besonders fördern. Es ist vorgesehen für schulpflichtige Asylbewerber und Migranten mit Sprachdefiziten, die eine Übergangsklasse besucht haben. Werden sie als geeignet für die Realschule eingeschätzt, werden die Jugendlichen dort einer Klasse zugeteilt, an deren Unterricht sie neben einer intensiven Phase des Deutsch-Lernens teilnehmen. Auf diese Weise soll ihre Integration in die Schulfamilie von Anfang an gefördert werden.