Haar Scharfe Weltbetrachtung für guten Zweck

Die Kabarett Gruppe "Fünferl" ist mit dem Programm "Um a Fünferl a Durchanand" bei der Seelen-Art dabei.

(Foto: Toni Heigl)

In der Seelen-Art-Reihe treten wieder bekannte Kabarettisten und Comedians auf

Von Udo Watter, Haar

Unter allen echten und gefühlten Spitzenplatzierungen, die Bayern im Vergleich zu weniger gottverwöhnten Bundesländern einnimmt, ist die als Top-Produzent von Kabarettisten eine besonders reizvolle. Gerhard Polt, Bruno Jonas, Sigi Zimmerschied, Helmut Schleich oder Frank-Markus Barwasser aka Erwin Pelzig gehören quasi zu den Grandseigneurs der scharfzüngigen Brettlkunst hierzulande - und sie alle sind in jüngerer Zeit als Gäste der Abonnement-Reihe Seelen-Art im Kleinen Theater Haar aufgetreten.

In dieser Spielzeit werden Herbert & Schnipsi (14. April) sowie Luise Kinseher (5. Mai) das Jugendstilgebäude, das einst 1913 als Gesellschaftshaus der Anstalt errichtet wurde, noch mit ihren Programmen beehren. Am 15. Juli wird zudem Helmut Schleich gemeinsam mit LesDerhosn auftreten, die Benefizveranstaltung findet zugunsten des Seelen-Art-Theaterprojektes "Der Blick" statt. Kabarett und Comedy für einen guten Zweck: Seelen-Art steht für kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe psychisch kranker Menschen und realisiert seit vielen Jahren unter der Schirmherrschaft von Gerhard Polt und Bezirkstagspräsident Josef Mederer Kunst- und Kulturprojekte für und mit psychisch kranken Menschen.

Die Protagonisten und die Termine für die kommende Seelenart-Saison stehen ebenfalls schon, und natürlich sind auch wieder Ensembles dabei, die einen charakteristisch bayerischen Weg der geistig-musizierenden Weltbetrachtung pflegen: Die Wellküren, die am 24. November zum Abschluss der Reihe auftreten, sehen sich selber als "weibliche Synthese aus Volksmusik und Kabarett" in Bayern. Heuer touren Moni, Burgi und Bärbi mit ihrem Jubiläumsprogramm "30 Jahre Wellküren" durch die Lande.

Eine stammestypische musikalisch-theatralische Melange aus Blasmusik, Liedern, Literatur, Theater, Klamauk und Unfug kultiviert auch die Gruppe "Fünferl" mit dem Programm "Um a Fünferl a Durchanand". Zwischen "Mei is des schee" und "So a Schmarrn" toben sich Johanna Bittenbinder, Heinz-Josef Braun, Andreas Koll und Sebi Tramontana auf der Bühne aus - in Haar am 13. Oktober.

Keine gebürtigen Bayern, aber Wahlmünchner sind die beiden Jungs des Comedy-Duos Mark 'N' Simon. Mark Nicholas aus Wales und Simon Elmore aus Ireland, die am 22. September die Seelen-Art-Herbstspielzeit mit ihrer Music-Comedy-Show eröffnen. Sie sprechen auch keine hiesige Mundart, sondern eine besondere Mischung aus Englisch und Deutsch. Sie nennen es Dschinglisch: eine auch für des Englischen Unkundige leicht verständliche Kreuzung der beiden Sprachen. Ihr Programm bezeichnen sie als "High-Speed-Rock-Pop-Kabarett". Und eine Spitzenposition nehmen sie auch ein, wenn man ihrer Website glauben darf: Dort ist ein Zertifikat der Stiftung "Narrentest" zu sehen, welches die Note "Saugut" (1,0) ausweist.

Das Seelen-Art-Abo (drei Veranstaltungen) für die Herbstsaison 2016 kann unter www.kleinestheaterhaar.de respektive Reservix erworben werden.