Garching Gretl und das Mondgesicht

Gretl hat wieder ein neues Abenteuer zu bestehen: Mit Gretl und das Mondgesicht schreibt Wilfrid Grote sein Gretltheater fort. Diesmal geht es um die Suche nach Eigenständigkeit. Gretl, gespielt von Renata Messing, erlebt eine Geschichte über Sehnsucht und die Kraft der Fantasie. Dabei tritt sie mit einem Blatt Papier in einen spannenden Dialog, auf das sie ein Mondgesicht gezeichnet hat. Die Premiere für Kinder von vier Jahren an aber auch für Erwachsene findet am Freitag, 22. Juni, um 16 Uhr im Theaterkarren des Theaters für Kinder Garching (Thea) statt, Folgetermine sind der 30. Juni und der 20. Juli jeweils um 16 Uhr. Der Karren bietet Platz für 20 Zuschauer. Zehn-Uhr-Termine können für Montag, 25. Juni, Freitag, 29. Juni, Montag, 2. Juli, und Freitag, 20. Juli, bei Thea gebucht werden. Die Karten kosten vier Euro, Telefon 0179/109 15 87.