Kultur und Freizeit 8 Tipps für die zweite Ferienwoche - nicht nur für Schüler

Raus aus den Liegestühlen: Am Kulturstrand an der Ludwigsbrücke wird am 30. Mai ab 18 Uhr zu Swingmusik getanzt.

(Foto: Florian Peljak)

Tanzen an der Isar, aufs Straßenmusikfestival oder ins Open-Air-Kino: So wird es nicht langweilig in der Stadt.

Von Christina Rebhahn-Roither
  • Am 28. Mai ist Weltspieltag und wie kann das besser gefeiert werden, als mit einem großen Spielfest? Im Alten Botanischen Garten werden interaktive Märchen erzählt, Kunstwerke mit zerplatzenden Paintballs erschaffen und Mobilés gebastelt. Von 14 Uhr bis 18 Uhr wird an zwanzig verschiedenen Stationen das Motto "Lasst uns draußen spielen" gelebt.
  • Tanzen an der Isar: Am Kulturstrand an der Ludwigsbrücke wird am 30. Mai von 18 Uhr an zu Swingmusik getanzt, ganz wie vor über hundert Jahren, als es rund um den Fluss 14 Ausflugslokale mit Tanzboden gab. Das populärste dieser Lokale war die Isarlust, nach der auch das Tanzcafé Isarlust benannt ist. Für die passende Musik sorgen DJ Strandfuchs und DJ Praslin.
  • Das StuStaCulum-Festival findet vom 30. Mai bis zum 2. Juni direkt neben dem Englischen Garten statt. Für vier Tage und ebenso viele Bühnen zahlt man sieben Euro Eintritt, organisiert wird das Musik- und Kulturfestival von Studierenden. Ein besonderes Highlight ist die Electronic Night am 1. Juni.
  • Bei einem Kinderworkshop im Jüdischen Museum können sich Kinder Gedanken über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Menschen machen und diese zeichnerisch festhalten. Inspiriert werden sie dabei von Zeichnungen des israelischen Künstlers Eran Shakine, auf denen ein Muslim, ein Christ und ein Jude gemeinsam die Welt erkunden. Der kostenlose Workshop für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren findet am 30. Mai von 10 Uhr bis 12 Uhr statt.
  • Am 2. Juni startet die Münchner Biennale, im Mittelpunkt der Kulturveranstaltung steht heuer das Thema "Privatsache". Die Uraufführung des Stücks "Wir aus Glas" in der Muffathalle eröffnet das Programm, ein Ticket dafür kostet regulär 20 Euro.
  • Munich unplugged - bei freiem Eintritt kann man am 2. und 3. Juni fünfzig Live-Bands in der Münchner Innenstadt lauschen. Das Straßenmusikfestival macht 25 Lokale zur Bühne, so zum Beispiel das Hofbräuhaus, die Kennedy's Bar und das Woerner's Café. Der bunte Mix aus Rock, Blues, Bayernsound und Jazz bietet Unterhaltung für jeden Geschmack.
  • Kinder vom Vorschulalter an können in den Ferien täglich an einer Tour durch den Münchner Flughafen teilnehmen. Eine Runde über das Flughafengelände dauert 50 Minuten und kostet für Erwachsene 9 Euro. Kinder unter 14 Jahren zahlen 5 Euro, Kinder unter fünf Jahren können gratis mitkommen. Die Tour beginnt täglich um 13 Uhr beim Besucherzentrum.
  • Wer lieber unter dem Sternenhimmel anstatt in dunklen Kinosälen Filme auf der Leinwand sieht, sollte sich unbedingt das Programm des Open-Air-Kinos am Olympiasee ansehen. In den Pfingstferien werden unter anderem "Die Verlegerin" (28. Mai) "Tomb Raider" (29. Mai) "Wunder" (31. Mai) "Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer" (1. Juni) und "The Shape of Water" (3. Juni) gezeigt.

Für diese Wandertouren brauchen Sie kein Auto

Rein in Bus oder Bahn - und dann rauf auf den Berg. Neun Gipfel rund um München, die man gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht. mehr...