Konzerte zum Jubiläum "Carmen" für den guten Zweck

Das BRSO und die Münchner Philharmoniker spielen Schtschedrin-Kompositionen

Sowohl die Münchner Philharmoniker als auch das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BRSO) nehmen den 85. Geburtstag von Rodion Schtschedrin im Dezember zum Anlass für besondere Konzerte. Den Auftakt macht das BRSO am kommenden Freitag, 17. November, um 20 Uhr in der Philharmonie beim Benefizkonzert zugunsten des SZ-Adventskalenders. Unter der Leitung von Chefdirigent Mariss Jansons spielt es Schtschedrins "Carmen"-Suite von 1967. Im ersten Teil des Abends interpretiert Yefim Bronfman das vierte Klavierkonzert G-Dur von Ludwig van Beethoven. Der US-amerikanisch-israelische Pianist gilt als einer der besten Beethoven-Interpreten unserer Zeit.

Da alle Musiker auf ihre Gage des Abends verzichten, kommt der volle Erlös dem Hilfswerk der SZ-Leserinnen und Leser zugute. Seit 1948 hilft es Menschen in Not aus München und den umliegenden Landkreisen und unterstützt Hunderte soziale Einrichtungen in Südbayern. Die Einnahmen des Konzertes werden für das Projekt "Musik für alle Kinder" verwendet, mit dem der SZ-Adventskalender Jugendlichen den Zugang zur Musik eröffnen möchte und ihnen hilft, Instrumente und Unterricht zu bekommen. Unterstützt werden durch das SZ-Hilfswerk aber auch Musikprojekte für Behinderte und Senioren, Strafgefangene und Flüchtlinge.

Die Münchner Philharmoniker führen am 19. und 20. Dezember in der Philharmonie Rodion Schtschedrins "The Enchanted Wanderer" auf. Der Text dieser "Oper für die Konzertbühne" basiert auf einer Legende des russischen Erzählers Nikolai S. Leskov und erzählt von einem verzauberten Pilger. Das Werk für drei Solisten, großen Chor und Orchester feierte 2002 in New York Uraufführung. Die Münchner Aufführung wird von Philharmoniker-Chef Valery Gergiev dirigiert, der in seinem Mariinsky-Theater in Sankt Petersburg das Werk Schtschedrins sehr pflegt. Allein im Dezember werden dort mehrere Balletts und Opern des Komponisten aufgeführt.

Karten für das Benefizkonzert am 17. November gibt es im SZ-Servicezentrum in der Fürstenfelder Straße 7 sowie bei BR-Ticket (0800/ 5900594 oder www.br-ticket.de).