Konferenzen und Events Voll vernetzt

Bei der Münchner Webwoche treffen sich Experten aus der Digitalbranche

Von Viktoria Spinrad

Unter dem Motto "Game Changer Digitalisation" veranstalten die Organisatoren der Münchner Webwoche wieder mehr als 50 Diskussionsrunden, Seminare und Netzwerkveranstaltungen. Von Donnerstag an können sich Interessierte aus der Digitalbranche an zehn Tagen an 35 Standorten der mitmachenden Firmen, Vereine und anderen Teilnehmer des Internetkongress fortbilden und miteinander vernetzen. "Der Kongress ist ein Schaufenster für die starke Digitalszene in München und Umgebung", sagt Wolf Groß, Präsident des Vereins Isarnetz, der die Webwoche vor fünf Jahren ins Leben gerufen hat.

Den Auftakt zur größten Digitalveranstaltung Münchens macht ein Mystery Lunch, bei dem Interessierte andere Jobs, Firmen und Branchen kennenlernen können. Wird mein Boss ein Computer sein? Kann man in Filterblasen untergehen? Ist die Digitalisierung mehr Gefahr als Chance? Solche Fragen wollen Wirtschaftsexperten, Gründer und Manager am Dienstag, 16. Mai, in der Freiheizhalle diskutieren. "Man darf digitale Entwicklungen eben nicht nur durch die rosarote Brillen sehen", sagt Groß.

Die Aktionen der Webwoche sind über Stadt und Umland verteilt, in Aschheim etwa lernen Besucher am Dienstag, 16. Mai, virtuelle Realität kennen. In der Epic Fail Night berichten dann Gründer am Donnerstag, 18. Mai, von ihren gescheiterten Projekten. Selbständige sollen sich beim Freelancer Forum am Freitag, 12. Mai, vernetzen. "Es kann nicht sein, dass sich Freelancer auf Portalen teils bis unter die Mindestlohngrenze gegenseitig unterbieten", sagt Groß. Die Branche brauche eine neue digitale soziale Marktwirtschaft. Für den Standort München sieht er aber eine gute Ausgangsposition: "Die Region hat eine starke Kreativszene mit guten Strukturen im Technikbereich." Auch im europäischen Wettbewerb habe die Stadt gute Karten, trotzdem dürfe auch sie bei der Digitalisierung den Anschluss nicht verlieren. "Selbst lokale Großfirmen wie BMW müssen hier an Tempo zulegen", sagt er.

Die letzte Großveranstaltung ist der Blogger Market am Freitag, 19. Mai, bei dem Blogger Ideen zum Thema "Digitales Publizieren" vorstellen. Dort werden auch die besten Blogs aus München und der Region ausgezeichnet. Die meisten Events der Webwoche sind kostenlos, viele Veranstalter setzen aber eine Anmeldung voraus. Informationen unter muenchner-webwoche.de.