40 Jahre OlympiaparkGeheime Orte im weltberühmten Park

Eine dralle Statue, ein verlassener Geisterbahnhof, das geheimnisvolle Reich von Väterchen Timofei und Münchens unbekanntester Badesee: Die ganze Welt hat 1972 auf den Olympiapark geschaut. Doch nicht einmal die Münchner kennen alle Ecken.

Eine dralle Statue, ein verlassener Geisterbahnhof, das geheimnisvolle Reich von Väterchen Timofei und Münchens unbekanntester Badesee: Die ganze Welt hat 1972 auf den Olympiapark geschaut, doch nicht einmal die Münchner kennen alle seine Ecken.

Seit 40 Jahren gibt es den Olympiapark in München. Ob das Olympiastadion, das BMW-Museum, das Sea-Life oder den Olympiaturm - die Sehenswürdigkeiten hat fast jeder Münchner und München-Tourist schon einmal gesehen. Doch der weltberühmte Park hat auch ein paar weniger bekannte Ecken, wir zeigen die schönsten.

Bild: Lisa Sonnabend 16. Mai 2012, 14:112012-05-16 14:11:27 © Süddeutsche.de/wib