Insidertipps fürs Oktoberfest 2012So tricksen Sie die Wiesn aus

In München beginnt jetzt der Oktoberfestwahnsinn - gut, wenn man darauf vorbereitet ist. Wie sich in letzter Minute noch ein Tisch im Zelt ergattern lässt, welches Fahrgeschäft es wirklich in sich hat und wie ein Maßkrug Geld einbringt: Zehn Insidertipps für das Oktoberfest 2012.

Insidertipps fürs Oktoberfest 2012 – Der Last-Minute-Tisch

In München beginnt jetzt der Oktoberfestwahnsinn - gut, wenn man vorbereitet ist. Wie man in letzter Minute noch einen Tisch im Zelt ergattert, welches Fahrgeschäft es wirklich in sich hat und wie man mit einem Maßkrug Geld verdienen kann: Zehn Insidertipps für das Oktoberfest 2012.

Tausende Euro blättern Wiesnfans für eine Tischreservierung auf dem Münchner Oktoberfest im Netz hin - und bekommen dann manchmal trotzdem keinen Platz. Immer öfter verkaufen Geschäftemacher falsche Reservierungen. Wirte warnen deshalb davor, Tischreservierungen für viel Geld im Internet zu ersteigern. Oktoberfestkenner telefonieren stattdessen kurz vor Beginn der Wiesn noch einmal alle Reservierungsbüros der Zelte durch. Denn: Wer nicht schon Anfang des Jahres seinen Wiesntisch gesichert hat, bekommt mit etwas Glück trotzdem noch eine Chance. Viele Plätze und Gutscheine, die nicht bezahlt oder abgeholt wurden, werden kurz vor und auch noch während des Oktoberfests wieder frei. Zum Normalpreis.

12. September 2012, 14:032012-09-12 14:03:00 © sueddeutsche.de/afis/sonn/wib/rus