Immobilien in MünchenDie spektakulärsten Deals der vergangenen Jahre

Wer in München Immobilien besitzt, genießt und schweigt. Von den gut 2000 Flurstücken, die es in der Stadt gibt, ist nur von einer Minderheit bekannt, wem sie gehören. Eine Übersicht über die größten Deals der vergangenen Jahre.

Wer in München Immobilien besitzt, genießt und schweigt. Von den gut 2000 Flurstücken, die es in der Stadt gibt, ist nur von einer Minderheit bekannt, wem sie gehören. Eine Übersicht der größten Deals der vergangenen Jahre.

Palais an der Oper

Hier wurde erstmals ein russischer Investor im großen Stil auf dem Münchner Immobilienmarkt aktiv: bei der früheren Residenzpost, die die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die Münchner Accumulata Immobilien Development 2005 von der Telekom gekauft hatten.

Käufer: Lenhart Global Investment

Preis (geschätzt): 300 Millionen Euro

Verkauf: Herbst 2012

Bild: Stephan Rumpf 26. Mai 2014, 16:092014-05-26 16:09:29 © SZ.de/ahem/tba