Imbiss-Lokale in München – Zum Koreaner

"Nicht schon wieder zum Asiaten!" Moment, mal. Asiate ist nicht gleich Asiate. Der Geschmack von koreanischem Essen ist ganz eigen. Scharfes Kohlkraut, würziges Hackfleisch oder schleimige Algen bekommt man, wenn man Zum Koreaner in der Amalienstraße geht. Die Speisen tragen ausgefallene Namen  wie Saptsche (Nudeln), Bulgogie (Rindfleisch mit Reis), Bi Bim Bap (Gemüse-Fleisch-Eintopf) oder heißen einfach Schweinebauch. Die Gerichte kosten zwischen 4,50 und 6,50 Euro. Manche Gäste sind von dem Gerichten erst einmal schockiert, andere sind sofort süchtig nach dem koreanischem Essen.

Zum Koreaner an der Uni, Koreanisches Restaurant, Amalienstr. 46, Tel.: 089/283115, geöffnet werktags 9 bis 22 Uhr, Wochenende 11 bis 22 Uhr

Bild: Lisa Sonnabend 22. April 2010, 11:492010-04-22 11:49:00 © sueddeutsche.de/Lisa Sonnabend