Eataly in der Schrannenhalle 4000 Quadratmeter voller Feinkost

Ursprünglich wollte die Feinkostkette bereits im September in der Schrannenhalle eröffnen.

(Foto: Florian Peljak)

Die italienische Kette Eataly baut ihre erste deutsche Niederlassung auf. Im November soll es in der Schrannenhalle losgehen.

Von Franz Kotteder

Die italienische Feinkostkette Eataly wird ihre Expansion nach Deutschland voraussichtlich in Partnerschaft mit der Kadewe-Group angehen. Weltweit ist Eataly bereits mit 28 Standorten vertreten, die erste deutsche Niederlassung entsteht gerade in der Münchner Schrannenhalle auf rund 4000 Quadratmetern.

Eataly-Gründer Farinetti ist befreundet mit Ministerpräsident Matteo Renzi

Ursprünglich sollte die Filiale bereits im September eröffnet werden, der Markteintritt in Deutschland gestaltete sich für das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von gut 430 Millionen Euro jedoch offenbar schwieriger als erwartet. Schon seit einigen Wochen sucht Eataly Deutschland rund 200 Mitarbeiter in München, zusammen mit Le Buffet, einer Tochter von Karstadt. Die Kadewe-Group wiederum gehört seit Anfang Juni zu 50,1 Prozent der italienischen Kaufhauskette La Rinascente, einer Tochter der thailändischen Central Group. La Rinascente betreibt unter anderem elf Kaufhäuser in Italien.

Eataly hüllt sich bislang noch in Schweigen darüber, ob die Zusammenarbeit über eine strategische Partnerschaft hinausgeht und ob für das Deutschlandgeschäft auch eine größere finanzielle Beteiligung geplant ist. Erst vor kurzem hat Eataly in Mailand zur Weltausstellung einen neuen, großen Markt eröffnet.

Ende November soll Eataly in München eröffnen

Die Firma wurde 2007 von dem Turiner Multimillionär Oscar Farinetti gegründet, der sein Vermögen mit einer Elektromarktkette gemacht hatte und als Freund des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi und des Gründers der Slow-Food-Bewegung, Carlo Petrini, gilt. Farinetti hat sein Gastronomiekonzept nach den Grundsätzen von Slow Food entworfen, einer Organisation, die sich für gute und regionale Lebensmittel einsetzt. Die Eröffnung von Eataly in München ist Ende November geplant.

Schranne bleibt länger leer als geplant

Noch vor dem Oktoberfest sollte die Schrannenhalle wiedereröffnen. Nun stellt sich heraus: Der Umbau zum italienischen Feinkosttempel "Eataly" dauert länger als gedacht. Von Franz Kotteder mehr ...