Haidhausen Die Geschichte des Schichtls

Alexander Metz, Autor, Verleger und Filmproduzent, der in den Siebzigerjahren beim Aufbau des Schichtl-Theaters auf der Wiesn mitgeholfen hat, gewährt in einer von Rudolf Hartbrunner organisierten Veranstaltung einen Blick hinter die Kulissen dieses altehrwürdigen Varieté-Theaters in der Zeit von 1958 bis 1985. Er stellt das alte Programm und die Akteure vor und schildert anschaulich "die Hinrichtung einer lebenden Person" sowie andere Kuriositäten. Dies findet statt am Sonntag, 17. September, von 11 Uhr an im Kim-Kino an der Einsteinstraße 42. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an rudolf@hartbrunner.de. Der Eintritt kostet zehn Euro.