Giesing Das Leid im Fokus

Mehr als 500 Zwangsarbeiterinnen waren von 1944 bis 1955 im Giesinger Außenlager der Agfa-Kamerawerke des KZ-Dachau interniert. An die Frauen und ihre Leiden soll nun ein Kunstprojekt erinnert. "Kamera" nennt der Künstler Alexander Steig seine Skulptur. Der dunkle, rechteckige Baukörper, ähnlich einem Kameragehäuse, wird an einem Grünstreifen an der Weißenseestraße 7 platziert sein. Eröffnung des Kunstprojekts ist dort an diesem Sonntag, 24. September, um 11 Uhr. Nähere Infos auch zum Begleitprogramm unter www.kameraprojekt.de.