Puchheim S-Bahn rauscht an Wartenden vorbei

Der Landtagsabgeordnete Herbert Kränzlein hat es selbst erlebt: Er wartet in seinem Heimatort Puchheim auf die S-Bahn nach München - doch der Zug fährt ohne Halt einfach an ihm vorbei. Eine Erfahrung, die der SPD-Politiker mit vielen Pendlern in diesem Jahr schon machen musste, wenn S-Bahnen auf diese Weise Verspätungen einholen sollen. Der Abgeordnete wollte das aber nicht auf sich beruhen lassen und stellte eine Anfrage an das bayerische Verkehrsministerium. Und die klingt nun anders, als das, was bisher die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) zu den Vorfällen - "kein größeres Problem" - verlauten hat lassen: Sowohl aus der Sicht der Staatsregierung als auch aus der Sicht der BEG sei der Ausfall von Halten kein "probates Mittel", um die Pünktlichkeit der S-Bahn zu gewährleisten, zitiert Kränzlein aus dem Antwortschreiben. Von möglichen Gegenmaßnahmen sei aber nicht die Rede, bedauert der Abgeordnete. Diese Antwort werde den wartenden Passagier sicher nicht beruhigen, wenn er gerade seine S-Bahn vorbeifahren sehe, kommentiert Kränzlein. Schließlich laufe seit Jahren die Umsetzung der zweiten Stammstrecke der Planung hinterher. So kommt Kränzlein zu dem Schluss: "Die Fahrgäste haben bald keine Geduld mehr."