Grafrath Mit Rettungswagen kollidiert

Auf der B 471 krachen drei Autos ineinander. Dabei werden alle sechs Insassen verletzt, einer lebensgefährlich.

Von Gerhard Eisenkolb

Lebensgefährliche Verletzungen hat am Sonntag kurz nach 16 Uhr ein 68 Jahre alter Autofahrer aus Olching bei einem Zusammenstoß mit einem BRK-Rettungswagen erlitten. Laut Polizei wurden bei dem Unfall auf der B 471 zwischen Schöngeising und Grafrath alle sechs Insassen der drei beteiligten Fahrzeuge verletzt. Bis auf den Olchinger, den ein Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik brachte, wurden die anderen Verletzten auf Kliniken im Münchner Westen verteilt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter eingeschaltet. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei, fuhr der Rettungswagen mit zwei Sanitätern von Schöngeising nach Grafrath, als kurz vor dem Ortseingang ein Fahrzeug unvermittelt auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Wagen der Sanitäter, die sich in keinem Einsatz befanden, habe sich infolge der Kollision auf der Bundesstraße quergestellt. Gegen dieses Verkehrshindernis prallte dann der Olchinger mit einem Kleintransporter. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf eine Alkoholfahrt. Es könnte sein, dass der Unfallverursacher, der am Sonntag noch nicht vernommen worden war, einen Moment nicht aufpasste oder in Sekundenschlaf fiel. Die B 471 war für rund 1,5 Stunden komplett gesperrt.