Fürstenfeldbruck S-Bahnausbau lässt noch länger auf sich warten

Noch viele Jahre werden Pendler täglich unter Verspätungen und Zugausfällen auf der S 4 leiden. Das ist das Fazit, das der Landtagsabgeordnete Herbert Kränzlein (SPD) aus den Antworten zieht, die das bayerische Verkehrsministerium ihm auf seine jüngste Anfrage gegeben hat. Demnach wird allein schon das Planfeststellungsverfahren für den dreigleisigen Ausbau zwischen Pasing und Eichenau entgegen früherer Versprechungen erst Ende 2020 beginnen. Wie viel das Projekt kosten wird, konnte das Ministerium nicht sagen. "Wann die Planungen abgeschlossen, der Bau begonnen und die erste S-Bahn auf ausgebauter Strecke wirklich rollt, steht in den Sternen", sagte Kränzlein. Keinen Starttermin gibt es nach Angaben des SPD-Abgeordneten für die Planung des Ausbaus des Bahnsteigs von Gleis 1 in Bruck. Lediglich die Pläne für den barrierefreien Umbau des Bahnhofs von Puchheim sollen Ende 2018 fertig vorliegen. Der Entwurf wurde vom Senioren- und Behindertenbeirat abgelehnt.