Fürstenfeldbruck Pläne für Elektrifizierung

Die Planungen für Elektrifizierung der Strecke Geltendorf-Lindau schreiten zügig voran. Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Herbert Kränzlein mit und beruft sich dabei auf die Mitteilung der Deutschen Bahn über ein Regionaltreffen in Mindelheim. Die anvisierte Fertigstellung der Maßnahme bis zum Jahr 2020 könne eingehalten werden. "Es ist gut, dass es bei diesem Projekt vorwärtsgeht und auf der gut genutzten Verbindung zwischen Lindau und Geltendorf endlich zu Verbesserungen kommt", sagt Kränzlein. Durch die Verbesserungen auf der Strecke könnten in Zukunft deutlich mehr Züge fahren und die Fahrzeiten würden sich stark verkürzen, so dass die Region insgesamt näher an die Landeshauptstadt heranrücke. "Der Schienenverkehr spielt eine wichtige Rolle für die gesamte Region, der Ausbau ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft", so der Abgeordnete. Letztlich werde es jedoch auch darauf ankommen, ob der dreigleisige Ausbau für den Westarm der S 4 von der Staatsregierung endlich vorangetrieben werde, nur dann könne das volle Potenzial der Elektrifizierung ausgeschöpft werden.