WintersportTipps für Skigebiete in und um München

Und weil Skifahren nicht der einzige Wintersport ist: Wo man am besten auf die Piste, in die Spur oder aufs Eis gehen kann.

Auf dem "Monte Kienader"

Wenn Franz Heitmeier im Herbst die Kühe in den Stall treibt, dann warten alle darauf, dass es kalt genug wird für die große Schneemaschine. Zwischen Günding und Bergkirchen gibt es einen kleinen Lift, an dem schon Generationen von Dachauern das Skifahren gelernt haben. Seit Donnerstag laufen die Schneekanonen am "Monte Kienader", damit von Freitag an die neuen Brettl und Boards unter dem Weihnachtsbaum hervorgezogen und auf die Piste nördlich des Dachauer Mooses gebracht werden. Das Rodeln auf dem Schlittenberg ist noch nicht möglich.

Zahl der Lifte: 3; Öffnungszeiten: an Wochentagen 14 bis 19 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen 9 bis 18 Uhr, in den Ferien 10 bis 18 Uhr, donnerstags Abendbetrieb 18 bis 21 Uhr; Kindergartenlift: samstags 13 bis 16, sonntags 12 bis 13 und 15 bis 17 Uhr; Preise: 11-Punkte-Karte für fünf, 25-Punkte-Sparkarte für zehn Euro, Abenddauerkarte: sechs Euro; Schneetelefon: (08131) 2996230.

Bild: Niels P. Joergensen 5. Januar 2017, 18:412017-01-05 18:41:48 © sz.de/kbl/sim