FreizeitIn diesen Biergärten haben Familien besonders viel Spaß

Die Eltern können entspannen, während die Kinder herumtoben - neun Tipps, wo das in München möglich ist.

Harlachinger Einkehr: Große Sprünge, keine Preise

Der liebe Gott und die Lokalbaukommission haben es gut gemeint mit der Harlachinger Einkehr: Sie liegt direkt am Isarhochufer oberhalb des Tierpark Hellabrunns, weshalb sich die unmittelbaren Anwohner - Elefanten, Kamele, Löwen - schon mal nicht beschweren.

Drumherum: Hier herrscht noch der altbairische Grundsatz leben und leben lassen - nur keine Hektik. Für Familien hat das 1858 gegründete Traditionslokal gleich mehrere Vorteile: Kinder kriegen erst mal ein Freigetränk vom gemütlichen Schankkellner, der die bayerische Gemütlichkeit auch figürlich verkörpert. Dann geht's aufs Trampolin, das pausenlos in Betrieb ist, genauso wie der Spielplatz, wo aus kleinen Klammeraffen Kletterkinder werden. Was sehr schön ist für die Erwachsenen, die sich endlich mal in Ruhe ihr Augustiner schmecken lassen können.

Kulinarisches: Die Harlachinger Einkehr ist sehr kindertauglich, auch wenn man nicht zu viel kulinarische Raffinesse erwarten darf. Die Knödel oder Spätzle mit Soße kann man sich für drei Euro direkt aus der Küche kommen lassen. Beliebt bei der ganzen Familie: die Spareribs.

Hinfahren: Das Auto lässt man am besten auch gleich zu Hause, ...

Hinradeln: ... denn das Isarhochufer ist eine ideale Radlstrecke. Zurück Richtung Innenstadt geht es praktischerweise bergab, also einfach rollen lassen...

Geöffnet: täglich von 9 bis 1 Uhr, Telefon (089) 64 20 90 93, www.harlachinger-einkehr.de

Bild: Stephan Rumpf 30. August 2017, 13:202017-08-30 13:20:30 © SZ vom 16.07.2016/bavo/bica/chrm/ebri/fmue/kbl/sebi/wkr/sim