Mit den Händen abgewehrt Angriff mit der Machete

Ein 35-Jähriger greift einen Bekannten in Eching an und fügt ihm Schnittverletzungen zu.

Von Petra Schnirch, Eching

Mit einer Machete hat ein 35-Jähriger am Samstagabend in Eching einen Bekannten angegriffen. Die Kriminalpolizei Erding ermittelt nun wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Beide Männer erlitten laut Polizeibericht Schnittverletzungen an den Händen.

Was zu dem Streit führte, ist bisher nicht bekannt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo Erding war der 35-Jährige gegen 22.40 Uhr in Eching an der Wohnadresse seines 31 Jahre alten Bekannten aufgetaucht. Dort kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der der 35-Jährige seinen Kontrahenten mit einer Machete attackierte. Der 31-Jährige wehrte den Angriff mit den Händen ab und konnte flüchten.

Ein Mitbewohner verständigte in der Zwischenzeit die Polizei, die den 35-Jährigen an Ort und Stelle festnahm. Die Kriminalpolizei Erding übernahm in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen. Gegen den Beschuldigten wurde noch am Sonntag Untersuchungshaft angeordnet.