Aus zwei Metern Tiefe Bademeister rettet Flüchtling

Im Taufkirchener Waldbad (Landkreis Erding) hat der Bademeister einen Flüchtling gerettet, der vom Fünf-Meter-Turm in das vier Meter tiefe Becken gesprungen ist. Der Mann konnte nicht schwimmen. Der Bademeister tauchte und holte ihn in zwei Meter Tiefe aus dem Wasser. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag. Bei dem Flüchtling handelte es sich um einen etwa 30 bis 35 alten Mann, der in Hallbergmoos untergebracht ist. Laut Bademeister stammt er aus Pakistan und war mit einer Gruppe von fünf bis sechs Leuten unterwegs. Auf die Frage, warum er so einen Sprung riskiert habe, wenn er gar nicht schwimmen könne, habe der Mann keine Antwort gegeben.