Am Schwimmbad Phase sechs

Nur noch ein Schild erinnert daran, dass man hier am Rabenweg einmal parken konnte. Vom alten Freisinger Freibad steht fast nichts mehr.

(Foto: Lukas Barth)

Im neuen Hallenbad erfolgt nun der Innenausbau

Phase sechs ist jetzt eingetreten im Zeitplan für den Neubau des neuen Kombibades mit dem Namen "Fresh" am Rabenweg. Im Anschluss an die Freibadsaison, die ja heuer bereits am 20. August mit einer großen Schwimmbadparty beendet worden war, wurden zwei weitere Becken und die Gebäude im Freibad abgerissen, auch die Umkleiden. Im neuen Hallenbad erfolgt nun der Innenausbau. Auf dem Areal entsteht jetzt ein Naturbadeteich für Saunagäste. In Phase sieben, Start ist im November, und das ist tatsächlich die letzte Phase, sollen dann alle Außenanlagen mit den neuen Liegeflächen hergestellt und das gesamte Hallen- und Freibad mit Freiflächen zur geplanten Eröffnung im Sommer 2018 fertiggestellt werden - wenn weiterhin alles nach Plan läuft.

Den Architektenwettbewerb für den Bau des neuen Freisinger Kombibades hat im August 2013 das Büro Venneberg & Zech aus Hannover gewonnen. Ihr Wettbewerbsbeitrag hatte die Idee von einem "weißen Schiff, das in Lerchenfeld ankert", verfolgt. Drei Baukörper sollen Sauna, Hallenbad, Gastronomie und ein neues Parkhaus aufnehmen. Von einem "multifunktionalen" Vorplatz am Rabenweg aus soll es Eingänge ins Hallen- und ins Freibad geben, aber auch eine Zufahrt ins Parkhaus. In diesem sollen 120 Autos Platz finden. Vorgesehen sind außerdem 300 Fahrradparkplätze.

Punkten will man bei den Besuchern auch mit der geplanten Saunalandschaft. Fünf Saunen sind vorgesehen, deren Themen sich an die Geschichte und Topografie der Stadt anlehnen. Drei sind im Innen-, zwei im Gartenbereich. Zum ersteren gehört ein typisch finnisches Dampfbad, 25 Personen sollen dort Platz finden.