Flüchtlinge in Deutschland Der Wunsch nach einem sicheren Leben

Vier junge Menschen, die seit ihrer Flucht in München leben, berichten über ihre Situation und ihre Erwartungen.

Interview von Inga Rahmsdorf

Zwischen 2012 und 2016 kamen etwa 21 500 geflüchtete Menschen nach München, die in der Stadt blieben. Mehr als die Hälfte von ihnen ist jünger als 25 Jahre. Mit vier von ihnen hat die Süddeutsche Zeitung gesprochen: Shahab Nazari, Omid Ahmadi, Amanik K. und Umaru Sillah-Bah. Die vier sind zwischen 18 und 21 Jahre alt, besuchen die Städtische Berufsschule zur Berufsintegration und engagieren sich als Klassen- oder Schulsprecher. Sie sind die jungen Menschen, über die viel geredet wird, wenn es ...