Open Airding Band-Spektakel zum fairen Preis

Am Samstag steigt in Altenerding am Sepp-Brenninger-Stadion das mittlerweile sechste "Open-Airding"

Von Viktoria Walter

In ein großes Festivalgelände verwandelt sich das Sport- und Jugendzentrum beim Sepp-Brenninger-Stadion in Erding am kommenden Samstag, 25.Juni, wenn um 14Uhr zum sechsten Mal das "Open-Airding" beginnt. Die vom Jugendzentrum Altenerding organisierte Musikveranstaltung bittet auch wieder einige talentierte Nachwuchsbands auf die Bühne, darunter Fat Cat und Triumvirat.

Diese beiden Bands hatten sich mit Stick Around in drei vorangegangenen Band-Contests des Jugendzentrums als Gewinner durchsetzen können. Zudem werden etablierte Gruppen wie Rainer von Vielen, The Capones und Polyform dafür sorgen, dass den Besuchern eine breite Palette angeboten werden kann: Von Rock, Metal und Alternative zu Pop-Punk, Indie, Electronica und Hip-Hop ist vermutlich für jeden Geschmack etwas dabei. Zu hoffen bleibt, dass das Wetter mitspielt - schließlich konnten die Besucherrekorde nur wegen starker Regengüsse im vergangenen Jahr nicht gesprengt werden.

Trotzdem blickt Ulrich Hofstaller, Jugendzentrums-Leiter und Hauptorganisator des Musikspektakels, optimistisch auf das kommende Wochenende: Er freut sich auf "ein kleines, aber feines Open-Air" mit "supercooler Stimmung", wie er sagt. Zum Gelingen dieser nicht-kommerziellen Veranstaltung trägt seinen Worten zufolge ein zwanzigköpfiges Team aus größtenteils ehrenamtlich arbeitenden Jugendlichen bei, die mit viel Spaß und Engagement bei der Sache seien.

Denn ein derartiges Unterfangen will geplant sein: "Schon seit August des vergangenen Jahres laufen die Vorbereitungen", sagte auch die 20-jährige Katharina Oskar, deren Aufgabe es auch dieses Mal wieder sein wird, auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes zu pochen.

So werden am Eingang verschiedenfarbige Bändchen - je nach Altersstufe - an die Jugendlichen verteilt und Flaschenkontrollen durchgeführt, um der Gefahr des Alkoholmissbrauchs vorzubeugen. Zudem sorgen Ordnungskräfte der Polizei dafür, "dass alles mit rechten Dingen zugeht". Tickets sind noch im Vorverkauf an den örtlichen Stellen zu zwölf Euro zu erwerben, am Veranstaltungstag zu 15Euro. "Faire Preise", meint Ulrich Hofstaller, der für das Event Sponsoren wie den Münchner Flughafen, die Erdinger Stadtsparkasse und die Privatbrauerei Erdinger Weißbräu werben konnte.